Tonerde, Steine, Pflanzendüfte und Naturfundstücke –

die Natur verzaubert 

und inspiriert uns immer wieder aufs Neue…



 

 

Petra  

Seit 2004 fertige ich, Keramiken- inspiriert vom Zauber der Natur und keltischen Mythen.

Ich biete sinnlich-kreative Erlebnisse und Projekte im freien Gestalten mit Ton sowie im künstlerischen Bereich und auch Reisen durch die Welte der Düfte.

Für Kindergärten und Schulen , als Geburtstage für Kinder und Erwachsene, für private Gruppen oder Einzelpersonen ..

Bei meiner Arbeit mit Ton sind gewisse Techniken wichtig, aber es ist vor allem eine energievolle Arbeit, bei der die Hände in engem Zusammenspiel mit dem Ton oft Dinge entstehen lassen, die sich mein Kopf nicht vorstellen konnte. So habe ich mit der Zeit gelernt, dem Ton und meinen Händen einfach zu vertrauen.

Meine Keramiken sind Einzelstücke, jede einzigartig so wie wir Menschen auch.

Knallbunte Keramiken findet man bei mir kaum. Oft wirken sie selbst wie ein Fundstück aus der Natur und sind durch Farbe und Oberflächengestaltung der Natur nachempfunden. Ich kombiniere gerne mit Hölzern oder edlen Steinen.

Inspiriert durch Märchen und die keltische Mythologie werden meine Keramikwelten von Hirschmagiern, keltischen Götterwesen, Elben , Baumgeistern, Zwergen, Drachen,… bevölkert.

 Am liebsten modelliere ich speziell nach Ideen und Wünschen von KundInnen auf Bestellung; so kann ich während dem Gestalten mich mit der jeweiligen Person und ihren Gedanken dazu verbinden und es entsteht eine ganz individuelle und persönliche Keramik.

www.ton-beruehrt-die-sinne.de

 

 

Martin        

Nach langem Aufenthalt im Reich der Steine ( Ausbildung in der Steinheilkunde nach Michael Ginger) rief mich im Jahr 2005 die  “ grüne Welt“.

Von 2006 – 2008 absolvierte ich die Ausbildung zum Ennearom- Therapeuten (aromatherapeutische Ausbildung , basierend auf Spagyrik, Naturlehren, Pflanzensignatur, Heilungsritualen und

prozessorientierter Duftarbeit)

2013 erweiterte ich mein Wissen durch eine Ausbildung in Phytotherapie und Heilkräuterkunde

 

Von 2003 – 2012 hatte ich in der Schneewittchenstadt Lohr am Main meine „Kristallhöhle im Spessart“ bevor ich zu meiner Frau ins Schwabenländle nach Ludwigsburg zog.

 

Mittlerweile arbeite ich nicht nur mit Steinen, sondern habe auch starke “Grüne Helfer“ an meiner Seite:

Von der Urtinktur über ätherische Öle bis hin zu speziellen Räucherstoffen, Salben u.a. ist das „grüne Volk“ nicht nur beim Mischen individueller Öl- und Räuchermischungen sondern auch bei meiner rituellen Arbeit und der Duftarbeit an meiner Seite.

Ein besonderes Anliegen und ein Schwerpunkt von mir ist die Arbeit mit heimischen Hölzern, Harzen und Pflanzen
 

Merken Merken Merken